Aktive Mittagspause bei der Deutschen Accumotive in Nabern für gleiche Bezahlung

Mehr als 150 Mitarbeiter protestieren nach einem Aufruf der IG-Metall für ernsthafte Tarifverhandlungen

Dienstag, 26. September 2017

 

Im Standort Nabern entwickeln hochqualifizierte Ingenieure Batterietechnologie für Daimler. Etwa die Hälfte der 400 Mitarbeiter sind nicht fest angestellt, sondern Leiharbeiter. Über dieses System konnte die Accumotive Kosten einsparen. Auf der Strecke bleibt dabei jedoch der Schutz der Arbeiter und gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Dieses System kann auf Dauer nicht so fortgesetzt werden und sorgt für Missgunst in den Betrieben. Die Aktion wurde vom Mercedes-Benz Werk in Untertürkheim unterstützt. Nach deren Ansicht gehören die Entwicklungsingenieure der Accumotive in den Tarifverband. Die Tarifanbindung soll eine Schutzfunktion für Urlaub, Arbeitszeit, Gehalt etc. bieten. Den Vertretern aus Untertürkheim ist es wichtig gemeinschaftlich zu handeln und sie sichern den Nabernern weitere Unterstützung zu.  

Andreas Kenner unterstütz ebenfalls die Anliegen der IG Metall und der Ingenieure der Deutschen Accumotive in Nabern: „Da beklagt sich die Industrie einerseits über Fachkräfte Mangel und versucht anderseits über das System Leiharbeiter bei hochqualifizierten MitarbeiterInnen Kosten einzusparen(...) Dieses System muss aufhören.“