Andreas Kenner

Für uns im Landtag

Alles Gute Zum Geburtstag !

 

heute mit tragischem König, Kindheits- und Jugenderinnerungen und mit Sport und Musik.

Den heutigen Reigen der wöchentlichen Geburtstagskinder eröffnet Frankreichs tragischer König Ludwig XVI. Geboren wurde der Schwiegersohn von Kaiserin Maria Theresia von Österreich, Marie Antoinette am 23. August 1754 im Schloss Versaille. Hingerichtet wurde er am 21. Januar 1793 mittels der Guillotine auf dem heutigen Place de la Concorde.
Seine Frau erlitt dort am 26.Oktober das gleiche Schicksal. Damit beendete die Französische Revolution von 1789 nach nahezu 1000 Jahren das Königstum in Frankreich auf sehr grausame Art und Weise.

Wesentlich erfreulicher verlief da das Leben von Eugene Curran „Gene“ Kelly. Er wurde am 23. August 1912 in Pennsylvania geboren und als Tänzer, Schauspieler, Sänger, Filmregisseur, Produzent und Choreograph weltberühmt. Ich weiß nicht wie oft ich „ Ein Amerikaner in Paris“ und „Singin’ in the Rain“ gesehen habe. Gene Kelly wurde 84 Jahre alt.
Noch viel häufiger gesehen habe ich allerdings die am 23. August in Tuscon Arizona geborene Barbara Eden. Als „Bezaubernde Jeannie“ lockte sie auch in Deutschland in den 60er Jahren Woche für Woche Millionen von Menschen vor das TV Gerät. Sie gehört zu einer „der“ Fernseherinnerungen meiner Kindheit und Jugend. Ihr gratuliere ich von ganzem Herzen und wünsche viel Glück und viel Segen.

Nur 32 Jahre alt wurde der Britische Schlagzeuger Keith Moon, der mit The Who Rockgeschichte geschrieben hat. Moon gilt heute noch als einer der besten Drummer überhaupt. Geboren wurde Keith Moon am 23. August 1946 in London. Sein großes Vorbild war der amerikanische Jazz Drummer Gene Krupa. Mit 18 Jahren kam er zu The Who. Titel wie „My Generation“, „Magic Bus“, „Substitute“, „Happy Jack“, „The Seeker“, „Pinball Wizzard“, „Happy Jack“, oder „Boris The Spider“ höre ich heute noch. Unvergessen sind die Alben „Live at Leeds“, „Who`s Next“ und die Rockoper Thommy.

Am 23. August 1952 kam Vicky Leandros auf Korfu zur Welt. Sie hat über 55 Millionen Tonträger verkauft. Ihren ersten Hit in Deutschland hatte sie bereits 1965 im Alter von 13 Jahren mit „Messer, Gabel, Schere, Licht.“ Am bekanntesten und erfolgreichesten war allerdings „Theo, wir fahrn nach Lodz“, das heute noch fast jedes Kind bei uns singen kann.
Herzlichen Glückwunsch Vicky Leandros, viel Glück und viel Segen, Gesundheit und Erfolg.

Am 23. August 1978 geboren ist die Basketball Legende Kobe Bryant. Er erzielte insgesamt 33.643 Punkte in der NBA für die Los Angeles Lakers, mit denen er auch 5mal Meister wurde. Von 1998 bis 2013 wurde Kobe Bryant ununterbrochen in die NBA Allstars gewählt. Im Jahre 2006 erzielte er im Spiel gegen die Toronto Raptors 81 Punkte und 2008 und 2012 gewann er mit der USA die Olympische Goldmedaille. Für das Drehbuch für die Kurzfilm „Dear Basketball“ erhielt Bryant den Oscar in der Kategorie „Bester Animationskurzfilm“. Kobe Bryant starb am 26. Januar 2020 bei einem Helicopter Absturz in der Nähe von LA. Auch seine 13jährige Tochter kam dabei ums Leben. Diese Nachricht hat für eine wahre Schockstarre in der Basketballwelt gesorgt.
Keinen Wechsel gab es in den Hitparaden von Deutschland und dem UK.

Bei uns lagen wie in der Vorwoche auch Mungo Jerry mit „In The Summertime“ und in Großbritannien Elvis Presley (eine Woche nach seinem Tod) mit „The Wonder Of You“ auf dem Platz an der Sonne. In den USA wurde dieser eine Woche lang von der Gruppe Bread mit ihrem Titel „Make It With You“ belegt.