Andreas Kenner

Für uns im Landtag

Andreas Kenner MdL im Gespräch mit den Politik-Größen von morgen

 

„Pizza & Politik“ Special Kommunalwahlen 2019

Bei „Pizza & Politik“, dem regelmäßigen Austausch des Landtagsabgeordneten Andreas Kenner mit jungen Menschen, gab es in der Kirchheimer Wunderbar angeregte Gespräche zwischen jungen politikinteressierten Menschen und erfahrenen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten. Denn diesmal ging es unter dem Motto „Mischt euch ein – stellt euch zur Wahl!“ um die Kommunalwahlen im Frühjahr des nächsten Jahres.
Kenner findet es als jugendpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion von großer Bedeutung, dass Jugendliche nicht nur wählen gehen, sondern auch kandidieren: „Sonst bin ich mit über 60 Jahren weiterhin die Nachwuchshoffnung der SPD“, schmunzelte Kenner bei seiner Begrüßung. „Wer mitbestimmen will muss wählen gehen. Und nur wer kandidiert, kann auch gewählt werden und aktiv etwas verändern“, forderte Andreas Kenner die jungen Leute auf. „Damit Kirchheim weiterhin eine lebendige Stadt bleibt, müssen sich junge Leute einmischen“, ist sich Kenner sicher. Nach der Begrüßung ging es mit „Wer wird Stimmen-Millionär?!“ als lockerem Einstieg in das Thema Kommunalwahlen weiter. Bei dem Quizz wurde mit einem Augenzwinkern z.B. erklärt, dass panaschieren nicht bedeutet, dass man Sahne zum Stocken bringt, sondern dass man bei der Gemeinderatswahl Kandidatinnen und Kandidaten auf verschiedenen Listen wählen kann. Auch die Repräsentation junger Menschen in den Gemeinderäten war dabei ein Thema. Erst seit den letzten Kommunalwahlen darf man in Baden-Württemberg bereits ab 16 Jahren wählen. Das wurde in der letzten Legislaturperiode von der SPD eingeführt, rief Andreas Kenner allen Anwesenden in Erinnerung. Trotzdem sind Mitglieder des Gemeinderates unter 30 Jahren die absolute Ausnahme, obwohl 15% der Wählerinnen und Wähler dieses Alter noch nicht überschritten haben. „Das verändert natürlich mit welchen Themen sich ein Gemeinderat überhaupt beschäftigt und welche Politik dann gemacht wird“ stellte Andreas Kenner fest.
Im zweiten Teil der Veranstaltung gab es dann Pizza, kühle Getränke und intensive Gespräche in Zweier- und Dreiergruppen. Für gute Stimmung sorgte Steffen Schellhaas mit seiner Band. Beim „Speed-Dating“ mit Gemeinderätinnen und Gemeinderäten konnten die jungen Leute alles fragen , was sie über das Kandidieren und die Arbeit des Gemeinderates wissen wollten. Besonders interessierten sich die Jugendlichen an wen man sich wenden muss, wenn man kandidieren mag und wie der weitere Ablauf ist. „Man darf das Land nicht denen überlassen, die sich für die Alternative halten“, betonte Kenner am Ende der Veranstaltung. Die nächste Veranstaltung der Reihe „Pizza & Politik“ wird am 10.12.2018 auf dem Kirchheimer Weihnachtsmarkt stattfinden. Dort wird es statt kühlen Drinks, heißen roten Punsch geben.