An Grundschulen fehlt es nicht an Qualität, sondern an Personal

Montag, 24. Oktober 2022

Wieder einmal weist der Ministerpräsident alle Schuld von sich und seiner Landesregierung und beschuldigt Lehrkräfte an baden-württembergischen Grundschulen Schuld an fehlenden Leistungen der Kinder zu sein. Mit Recht reagierte der Lehrerverband VBE scharf darauf.

„An vielen Schulen sind die Lücken beim Personal inzwischen so groß, dass selbst der Pflichtunterricht regelmäßig nicht mehr angeboten werden kann. Unterricht, der ausfällt, kann kein guter Unterricht sein. Und wenn Unterricht gar nicht stattfinden kann, fehlt es nicht an Qualität, sondern am Lehrpersonal“ stellt MdL Andreas Kenner klar. Die SPD steht weiterhin an der Seite der Lehrkräfte, fordert den katastrophalen Personalengpass zu überwinden, und die Lehrkräfte zu unterstützen, wo es nur möglich ist.
Es ist wichtig, dass alle bei der Aufgabe der Bildung und Erziehung gemeinsam an einem Strang ziehen, egal ob es um Kitas, Grundschulen oder weiterführende Schulen geht. Unbedachte Aussagen, wie die des Ministerpräsidenten führen dazu, dass sich die Fronten verhärten und nicht dazu, eine gemeinsame Lösung zu finden, die von gegenseitigem Respekt geprägt sein sollte.