Kleiner Landesparteitag am 07.05.2022 in Stuttgart

Kinder und Jugendliche im Fokus

Mittwoch, 4. Mai 2022

Die junge Generation musste über lange Zeit zurückstecken – jetzt ist es an uns, massiv in ihre Zukunft zu investieren. Alle jungen Menschen sollen ihre Ziele erreichen und ihre Persönlichkeit entwickeln können. Wir wollen verhindern, dass die Generation Corona eine verlorene Generation wird,  die durch die Pandemie langfristig in ihrem Leben benachteiligt ist.

Für uns ist klar: Kinder und Jugendliche sind nicht nur Baden-Württembergs Zukunft. Sie sind unsere Gegenwart und haben jetzt ein Recht darauf, mit ihren individuellen Bedürfnissen gehört zu werden. Es reicht nicht aus, sie bei Entscheidungen mitzudenken, wir müssen ihre Interessen in den Fokus rücken. Deshalb widmen wir unseren Landesparteitag den Kindern und Jugendlichen. Unter den Menschen, die aktuell aus der Ukraine fliehen, sind viele Kinder und Jugendliche. Auch sie müssen wir jetzt in den Fokus rücken. Sie brauchen jetzt Schutz bei ihrer Ankunft und eine Unterstützung, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmt ist. Das bedeutet neben sicheren Unterbringungsmöglichkeiten eine schnelle Integration in Schulen und Kitas, medizinische und psychologische Versorgung auch in ihrer Sprache, und vor allem zusätzliches Personal, um sie dabei zu unterstützen, so schnell wie möglich ein Stück Normalität zurück zu gewinnen. 

„Es gibt genug Gründe für Pessimismus: Klimawandel, die Corona-Pandemie, Armut und Chancenungleichheit, die Spaltung der Gesellschaft und wachsender Nationalismus. Aber es gibt auch Anlass zur Zuversicht: Kinder und junge Menschen weigern sich, die Welt durch die düstere Brille der Erwachsenen zu sehen“, sagte UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore. „Im Vergleich zu älteren Generationen bleiben die jungen Menschen optimistisch, denken viel globaler und sind entschlossen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Sie machen sich zwar Sorgen über die Zukunft, aber sie sehen sich als Teil der Lösung.“ Den jungen Menschen in ihrem Engagement  Ansprechpartner zu sein und sie zu unterstützen, darin sehe ich meine Aufgabe als jugendpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion.