Andreas Kenner

Für uns im Landtag

Liebe BesucherInnen meiner Homepage,

 

heute ist der 14. Dezember 2020. In ganz genau 3 Monaten finden die nächsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg statt, an denen ich mich erneut als Kandidat der SPD um Ihre Stimme bewerbe.

Der Landtag diskutiert gerade über den neuen Corona Lockdown. Jetzt haben wir alle ganz andere Sorgen als die Frage, wer am 14. März 2021 in den Landtag gewählt wird. Doch gerade davon hängt ab, wer unser Baden-Württemberg in den nächsten 5 Jahren regieren wird. Unser wunderbares Land hat besseres verdient, als das, was Grün-Schwarz in den letzten 5 Jahren geboten hat. Da haben sich zwei ungeliebte Partner meistens gegenseitig blockiert. Damit wieder Dynamik in die Politik Baden-Württembergs einkehrt braucht es eine Beteiligung der SPD an der Regierung!

Dank Ihnen und Euch wurde ich 2016 auf Anhieb in den Landtag gewählt. Als Sprecher für Jugend-Familien-und Seniorenpolitik und Obmann der SPD im Petitionsausschuss habe ich in den letzten 5 Jahren an 134 Plenarsitzungen, 138 SPD Fraktionssitzungen, 130 Ausschußsitzungen und ebenso vielen Sitzungen der Arbeitskreise Soziales und Petition teilgenommen. Dazu kamen regelmäßigen Treffen mit vielen Verbänden, Vereinen, Institutionen, Unternehmen und mit Privatpersonen. Ich bin Mitglied der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe Hospiz in Baden-Württemberg, des Freundeskreis VFB und der Arbeitsgruppe zur Erhaltung unserer Dialekte.

Im Wahlkreis kennen Sie mich durch die vielseitigen Kulturprogramme und Veranstaltungen. Ich begleite regelmäßig die Parkinsongruppe Nürtingen-Kirchheim und bin der Schirmherr der Schwäbischen Bläserphilharmonie.

Daneben bin ich seit über 20 Jahren Stadtrat in Kirchheim-Teck. Meine Veranstaltungen zu den Themen Pflege, Armutsbekämpfung, Jugendbeteiligung, Barrierefreiheit, Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, Bildung, Arbeitsplätze u.a. waren gut besucht und brachten intensive Diskussionen. Selbstverständlich pflege ich einen regelmäßigen, sehr guten Kontakt zu allen 22 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern. Es gibt wohl keinen Weihnachtsmarkt im Wahlkreis auf dem ich noch keinen Glühwein, oder Glühmost getrunken habe. Dazu kommen zahlreiche Sommerfeste und Märkte. Daher weiß ich auch aus tausenden Gesprächen wo den Leuten der Schuh drückt.

Sehr gerne werde ich mich auch die nächsten 5 Jahre frei nach den Beatles " Eight Days A Week" für Sie im Landtag engagieren. Darum bitte ich Sie am 14. März um Ihre Stimme.

Bleiben Sie gesund!