Andreas Kenner

Für uns im Landtag

Einschätzung der Situation in Afghanistan

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der momentanen Debatte um die Abschiebung von Flüchtlingen in "sichere Herkunftsländer" taucht immer wieder die Frage auf, ob ich Afghanistan als "sicheres Herkunftsland" einstufe. Ich kann diese Frage kurz und klar mit "nein, das mache ich nicht" beantworten. Das hilft aber leider niemandem. Deshalb habe ich an den neuen Bundesaußenminister Sigmar Gabriel geschrieben, weil es auf die Einschätzung des Bundesaußenministeriums ankommt, ob ein Land als "sicher oder unsicher" gilt. Mein Schreiben an den Bundesaußenminister und auch seine Antwort darauf, sobald sie mir vorliegt, finden Sie hier auf meiner Seite unter Pressemitteilungen.

Altersversorgung von Abgeordneten

 

Das Gesetz tritt nicht in Kraft

Die Pensionen der Landtagsabgeordneten werden nun nicht wie vom Landtag am 10. Februar beschlossen zum 1. Mai erhöht, sondern von einer unabhängigen Kommission überprüft und bewertet. 

Was ist eine angemessene Altersversorgung für Abgeordnete? Welche Berufsgruppen wollen wir in Zukunft dazu motivieren für ein Parlament wie den Landtag von Ba-Wü zu kandidieren? Ein Gymnasiallehrer z.B.der mit 40 in den Landtag gewählt wird, hätte nach der momentanen Regelung 600 Euro weniger Pension, als wenn er an seiner Schule bliebe. Dasselbe gilt für gutverdienende Personen aus der Wirtschaft oder dem Bereich der Selbständigen. Für mich als Altenpfleger bedeutet ein Landtagsmandat eine Steigerung meiner Einkünfte und damit auch meiner späteren Rente. Wobei ich bereits vor meiner Zeit als Abgeordneter 42 Jahre lang in die Rentenversicherung eingezahlt habe und daher persönlich auf keine Neuregelung angewiesen bin. Aber darum geht es hier nicht, sondern darum, dass auch in Zukunft jüngere Menschen bereit sind in den Landtag zu gehen.

Übrigens sage ich schon seit 20 Jahren, dass es nicht gut ist, wenn Bezüge und Entschädigungen von den Betroffenen selbst festlegt werden. Das hat mich schon im Gemeinderat gestört. Da werden Neiddebatten geschürt. Eine Kommission unabhängiger Sachverständiger ist dazu weitaus besser geeignet.

Ich bin zufrieden mit der gefundenen Lösung.

„Politischer Aschermittwoch“

 

am 1. März um 19 Uhr im Katholischen Gemeindehaus in Wendlingen – Unterboihingen

Wie ich bereits beim letztjährigen politischen Aschermittwoch versprochen hatte, werde ich auch 2017 nach Wendlingen – Unterboihingen kommen. Nun, da ich tatsächlich im Landtag bin, mache ich das umso lieber. Am Aschermittwoch darf es etwas deftiger zugehen und der Unterhaltungsfaktor sollte auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Themen gibt es mehr als genug:  Brexit, Trump, Putin, Erdogan, Abstieg des VFB, Nachtangelverbot,  Bahnhöfe, Tunnel, Flughäfen, Opernhäuser, Feinstaub, Dauerstau und Dauerbaustelle. Und ganz aktuell der Schulz-Effekt und die „Ewige Angie“. Da vergeht eine Stunde wie im Flug und dann kommt die Band „Lagerfeuer“ mit  ihren Perlen der letzten 40 Jahre Rock-Pop- und Bluesgeschichte auf die Bühne. Mit dabei ist der Wendlinger Jürgen Wursche, den viele als Gitarrist von „STONED“ und „The Ramblers“ kennen sowie der Kirchheimer Gitarrist und Sänger Günther Scheuring, der ebenfalls seit vielen Jahren bei „The Ramblers“ mitspielt. Weitere Mitglieder der Band sind Gottlob Schmid, der Schlagzeuger der Abriss-Band, Elmar Brummer am Bass von den Wüstenblumen und der Bastionsband und die wunderbare Anja Mayer am Saxophon und Gesang, die sowohl bei den „Wüstenblumen“, „The Ramblers“ und der „Bastionsband“ zu hören und zu sehen ist.Dass ich da einen oder zwei Songs auf der Bluesharp mitspielen werde, ist selbstverständlich.  Wie es sich für einen Aschermittwoch gehört, gibt es Bier und Leberkäswecken.

Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 01. März 2017 ab 19.00 Uhr. Katholisches Gemeindezentrum, Bürgerstr. 4,  in Wendlingen-Unterboihingen.

"Alle Singen Mit"

 

Lieder-Mitsingabend am Rosenmontag, 27. Februar 19 Uhr im Wachthaus

 Eine gemeinsame Veranstaltung des Alten Wachthauses & Andreas Kenner MdL

Nach dem großen Erfolg im Jahre 2016 treffen wir uns auch heuer am Rosenmontag um 19.00 Uhr im "Alten Wachthaus" in Kirchheim unter Teck, um gemeinsam zu singen. Was in Hamburg, Berlin, Köln und Düsseldorf die Kneipen füllt, können wir in Kirchheim auch und besser. Was wir singen, bestimmt Ihr alle. Unter dem Link www.allesingenmit.de könnt Ihr Eure Favoriten bestimmen. Es stehen über 300 Titel zur Auswahl. Keine Jukebox hat mehr. Texte und Liederbücher sind vorhanden. Und auch hier gilt: Wählen ist wichtig! Das amtliche Endergebnis wird dann um 19.00 Uhr verkündet und los geht's mit einem bunten Mix vom Oldie über Rock zum Schlager bis hin zu den volkstümlichen Weisen. Rainer Arnold, MdB und Rüdiger Gelhausen an den Gitarren sorgen für den richtigen Ton.Die Leute zeigen sich immer überrascht wie gut der Bundestagsabgeordnete und Verteidigungsexperte Rainer Arnold singen kann, dabei war er vor seiner Zeit im Bundestag viele Jahre lang Sänger einer Band. Nachdem das ganze Wachthaus die 30 ausgewählten Songs gesungen hat, werden Elmar und Toni wie im letzten Jahr zum Tanz bitten.

Der Eintritt ist frei und der Spaß ist garantiert.

Aktuelle Pressemitteilung

MdL Kenner begrüßt Start zweier neuer Ganztagsschulen in Kirchheim

 

Eduard-Mörike-Schule Ötlingen und Konrad-Widerholt-Grundschule werden zum Schuljahr 2017/18 zu Ganztagsschulen

Der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Kenner (SPD) hat erfahren, dass zum neuen Schuljahr 2017/18 in Baden-Württemberg 66 neue Ganztagsschulen starten. 

Nächster Termin:

24. Februar 2017,
10:30 Uhr
Vorträge - Dr. Thilo Weichert, Prof. Dr. Heinrich Amadeus Wolff und Prof. Dr. Heinrich Amadeus Wolff
Foyer des Hauses des Landtags - Konrad-Adenauer-Straße 3, 70173 Stuttgart