Andreas Kenner

Für uns im Landtag

Liebe Gäste meiner Homepage,

vielen Dank dafür, dass Sie mich angeklickt haben.

In unserer schnelllebigen Zeit versuchen mein Team und ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft zu informieren. Aber auch Grundsätzliches und Zeitloses sollen Sie auf meiner Homepage finden können. Als Mitglied der oppositionellen SPD-Landtagsfraktion in Baden-Wüttemberg sehe ich es als eine meiner Aufgaben Ihnen aufzuzeigen, wo die Landesregierung besser sein könnte.

Nicht schlecht ist eben noch lange nicht gut genug.

Es gibt noch genug zu tun, und große Themen der Sozialpolitik wie die Bekämpfung der Kinderarmut, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und die Sicherstellung einer guten Pflege werden mich auch in den nächsten 3 Jahren der Legislatur intensiv beschäftigen.

Da werde ich nicht locker lassen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Andreas Kenner

Friede, Freude, Eierkuchen?

 

Grün-Schwarz feiern sich selbst trotz mauer Halbzeitbilanz

Statt Eierkuchen feiern Grün- Schwarz symbolisch mit einem Hefzopf mit dunkler Schokolade und grünen Streuseln oben drauf (siehe verlinkten Zeitungsartikel). Das finde ich passend, mit ein paar grünen Sprenkeln soll die ansonsten konservative Politik und der Stillstand im Land schmackhaft gemacht werden.

Dank guter Kassenlage deckt die Regierung ihre Widersprüche und Konflikte einfach mit viel Geld zu, die Probleme werden aber nicht gelöst, sondern einfach nur in die Zukunft verschoben.

Stillstand bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, der von der SPD erreichte Spitzenplatz von Baden-Württemberg bei der Frühkindlichen Bildung wird verspielt usw. usf.

Da langen auch keine zwei Flaschen Württemberger Wein um sich das schön zu trinken, leider.

https://www.andreas-kenner.de/sites/files/kenner/u444/20180920174155%20%...

 

Herr Maaßen ist nicht das Maß aller Dinge

 

Kommentar von Andreas Kenner zur Beförderung von Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium

"Als ich gestern (18.08.2018) um Mitternacht nach einer langen und anstrengenden Gemeinderatssitzung nach Hause gekommen bin hatte ich bereits einige Mails enttäuschter und empörter Genossinnen und Genossen erhalten. Es ging um den auf Druck der SPD endlich abgesetzten Verfassungsschutz Präsidenten Hans-Georg Maaßen. Dass er nun "zur Belohnung" zum Staatssekretär befördert wurde, macht auch mich sprachlos. Da hilft es mir wenig, wenn es heißt, dass jeder Minister seine StaatssekretärInnen selber ernennen darf. Das geht überhaupt gar nicht und ich habe heute noch keinen einzigen Menschen getroffen, der über diese Entscheidung nicht den Kopf schüttelt.

Wie reagieren? Sich aufregen? Ja!! Aus der SPD austreten? Nein!! Ich habe gleich heute früh am hellen Morgen Plakate aufgehängt. Bald sind "meine" Veranstaltungen zum Thema demografischer Wandel, Frauenwahlrecht, bezahlbarer Wohnraum, Jugendbeteiligung ... . Daneben geht es mir um Armutsbekämpfung, frühkindliche Bildung, gute Pflege, sichere Renten usw. - Dafür braucht es die SPD.

Herr Maaßen ist nicht das Maß aller Dinge!"

Energiewendetage Baden-Württemberg - Einweihung des Blockheizkraftwerks Heidenschaft

 

Andreas Kenner MdL als gutes Beispiel für Energieeffizienz

Anlässlich der 12. Energiewendetage Baden-Württemberg wurde am 15.09.2018 das Blockheizkraftwerk Heidenschaft der Teckwerke Bürgerenergie e.G. feierlich eingeweiht. Ehrengast war Staatssekretär Dr. Andre Baumann aus dem Umweltministerium, den Andreas Kenner MdL in seiner Funktion als Stellvertreter der Oberbürgermeisterin begrüßte. "Da ich auch als Vertretung des Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im Landtag, Andreas Schwarz, dessen Grußwort vortrug und dann quasi für mich selbst als Landtagsabgeordneter der SPD sprach, war ich heute auch ein gutes Beispiel für Energieeffizienz", sagte Kenner schmunzelnd.
Nach der offiziellen Inbetriebnahme konnten interessierte Bürger das Blockheizkraftwerk samt den technischen Anlagen besichtigen und sich bei den Energietagen in Kirchheim zu Fragen rund um die Themen Energieeffizienz, Energiesparen und Klimaschutz informieren. Das Kompetenzzentrum Contracting der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) stellte in einem Vortrag Contracting als interessantes Modell für Wohnungsverwalter, Wohnungsbaugenossenschaften und Privateigentümer zur Finanzierung effizienter Blockheizkraftwerke vor.